Bücher

Neu - Onlinebuch

Strötges, Themenpaket Zeitmanagement &
Arbeitsorganisation

Stroetges Zeitmanagement und Arbeitsorganisation OnlinebuchWas ist eigentlich Zeitmanagement? Woher kommt mein Zeitmangel? Wie kann ich meine Arbeit besser organisieren?
Diese und weitere Fragen beantwortet Ihnen dieses Themenpaket.
Zeit ist ein wichtiger Faktor bei der Arbeit. Insbesondere in der Kita. 
Lesen Sie jetzt, wie Sie sinnvoll mit Ihrer Zeit umgehen und Ihren
Arbeitsalltag effektiv planen.

Aus dem Inhalt:
Arbeit organisieren - Aufgaben strukturieren
Prioritäten setzen
Arbeitsplatz gestalten
Finden statt suchen - die Ablage
Aufgaben delegieren

Empfohlen für:
Kita-Leitungskräfte; pädagogische Fachkräfte; Student/-innen.
Carl Link Verlag, 1. Auflagae 2015

www.kita-aktuell.de      Neuerscheinungen
Onlineausgabe abonnieren / Preis pro Monat 4,16 €

 

Sozialmanagement. Moderation.
Grundlagen und aktivierende Methoden

ISBN 978-3-06-151005-3, Kartoniert 104 S., Verlag Cornelsen: Scriptor 2012
Preis: 15,00 €
Bezug: Gisela Strötges E-mail:g.stroetges@t-online.de

Cover: Sozialmanagement. Cornelsen Verlag 2012In sozialen Berufen und in Berufen des Gesundheitswesens spielen Teamsitzungen eine zentrale Rolle. Moderation ist ein praxisnaher Leitfaden zur Qualifizierung als Moderator/in - Besprechungen und andere Veranstaltungen lassen sich damit erfolgreich gestalten. Wie man den "roten Faden" ergreift und nicht mehr loslässt, rückt Moderation in den Vordergrund. Außerdem bespricht es Vorbereitung und Durchführung einer Moderation und stellt vielfältige aktivierende Methoden vor.
Zur Leseprobe »

 


Gewusst wie: ? Methoden für die Bildungsarbeit

Cover: Gewusst wie:? Methoden für die Bildungsarbeit. Gisela Strötges kurze praxisbezogene Hinweise, ca. 100 Methoden
Gesamtumfang 100 Seiten.
Preis: 14,00 € (incl. 7% MWST) + 2 € Versand
Bezug: Gisela Strötges
E-mail:g.stroetges@t-online.de

 

 
 

Inhaltsverzeichnis

  1. Methoden sind kein Selbstzweck, sie haben eine Aufgabe
  2. Widerstände sind Signale
  3. Lernräume gestalten – Atmosphäre herstellen
  4. Ein Handwerkskasten – die nützliche Grundausstattung
  5. Eine Methode als solche ist nicht geschlechtsspezifisch, aber ...
  6. Persönlicher Zugang zur Methode oder: Was liegt mir?
  7. Methodenkartei: Sammeln mit System
    7.1 Die Anfangsphase: Orientierungspunkte für den Einstieg
         Methoden für das Ankommen
         Methoden zum Begegnen und Kennen lernen
         Methoden zum Namen lernen
         Methoden um Inhalte und Motive zu klären
    7.2 Ein Thema erschließen
         Methoden - Themen erarbeiten: Einführen
         Methoden - Themen erarbeiten: Informieren
         Methoden - Themen erarbeiten: Vertiefen
    7.3 Arbeit in Kleingruppen: eine Chance für alle?!
    7.4 Den Lernprozess reflektieren: Zwischenbilanz
    7.5 Mehr als nur ein wenig Abwechslung: Bewegung
         Methoden für sich allein
         Methoden für Zweiergruppen
         Methoden für drei und mehr Frauen
    7.6 Schlusssituationen: Den Übergang gestalten
         Methoden um Inhalte abschließen
         Methoden für den Transfer
         Methoden für den persönlichen Abschied
         Methoden für den Blick nach Hause

Methodenbeispiel:

Wort zum Schluss
 

Zwischen-
auswertung

Ziele:

- eine Einheit abschließen
- ein kurzes Stimmungsbild abgeben

Rahmen:

- Plenum

Zeit:

- ca. 5 Minuten

Material:

- keins

Die Teilnehmenden stehen im Kreis. Sie haben ein, zwei Minuten Zeit, sich ein Wort für den vergangenen Tag bzw. die beendete Arbeitseinheit zu überlegen. Dies kann ein Verb, ein Substantiv oder ein Adjektiv sein.
Nach der kurzen Bedenkzeit werden die Worte der Reihe nach laut ausgesprochen.

Varianten:

 

Jede/r Teilnehmende kann maximal drei Worte sagen.
Jede/r Teilnehmende überlegt sich eine Geste.
Oder: Wort und Geste in Kombination 

 

 

Zum Seitenanfang
 
Datenschutz | Impressum  © Gisela S. Strötges, Köln 2003–2018